Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Geodateninfrastruktur
Schleswig-Holstein

© LVermGeo SH

1. Netzwerk-Ausbildungsstellen-Treffen der GDI-SH

Treffen am 23.02.2017 in Kiel

Fachkräfte-Mangel betrifft viele Bereiche in Schleswig-Holstein. Um dem entgegenzuwirken, ist es zwingend erforderlich, sich für die Ausbildung zu engagieren. In Schleswig-Holstein wird seit einigen Jahren die Geomatiker-Ausbildung neu etabliert.

Das LVermGeo SH hat seine Ausbildungszahlen insgesamt erhöht und im Bereich der Geomatiker-Ausbildung neue Ausbildungsplätze, künftig vier je Ausbildungsjahr, geschaffen. Anstrengungen, weitere Ausbildungsstellen für die Geomatikerinnen und Geomatiker in Schleswig-Holstein zu schaffen, wurden und werden von vielen Seiten unternommen.

Infostand zur Geomatiker-Ausbildung beim GDI-SH-Tag 2017 GDI-SH-Tag 2017 (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Infostand zur Geomatiker-Ausbildung beim GDI-SH-Tag 2017 © LVermGeo SH

Da eine Geodateninfrastruktur qualifiziertes Personal benötigt, ist es ein kurzer Weg im Rahmen des Tages der Geodateninfrastruktur Schleswig-Holstein 2017 ein neues Netzwerk in Angriff zu nehmen, welches zur Aufgabe hat, vorhandene und interessierte Ausbildungsstellen im Bereich der Geoinformation zu bündeln und zusammenzuführen.

Innerhalb des Tages der GDI-SH fand ein einstündiges Netzwerk-Treffen statt und man konnte sich im Rahmen der Ausstellung auch an einem Ausbildungsstand informieren. Ziel dieses ersten Treffens war es, Interesse für die Ausbildung zu wecken und die Möglichkeiten von Ausbildungskooperationen zu untersuchen. Dabei ist die Netzwerkbildung auf Langfristigkeit ausgelegt und soll künftig auch auf weiteren GDI-SH-Tagen und Veranstaltungen vertreten sein.

Zwei Auszubildende des LVermGeo SH stellten die Aufgabenfelder eines Geomatikers und eines Vermessungstechnikers vor und welche Vorteile eine ausgebildete Fachkraft in diesen Fachrichtungen mit sich bringt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigten großes Interesse, insbesondere an der Ausbildung des Geomatikers, und diskutierten, wie und welche Formen von Ausbildungskooperationen denkbar sind. Hierbei wurde deutlich, dass Ausbildungspotentiale bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern vorhanden sind.

Infostand zur Geomatiker-Ausbildung beim GDI-SH-Tag 2017 GDI-SH-Tag 2017 (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Infostand zur Geomatiker-Ausbildung beim GDI-SH-Tag 2017 © LVermGeo SH

Es wurde vereinbart, kurzfristig ein weiteres Treffen stattfinden zu lassen, um die praktische Umsetzung für Ausbildungskooperationen voranzubringen. Unter dem Dach der GDI-SH wird außerdem eine Plattform eingerichtet, wo Beteiligte sich zum Thema Ausbildung austauschen können und auch neue Interessierte aufgenommen werden können.

Ein erster Schritt für ein nachhaltiges Ausbildungsnetzwerk in der GDI-SH ist getan. Nun ist es an den Beteiligten, das Netzwerk mit Leben zu füllen, stetig zu vergrößern und auch tatsächlich neue Ausbildungsstellen zu schaffen. Vielleicht kann 2018 schon die Anzahl der Geomatiker-Ausbildungsstellen erhöht werden.

Der kommende Tag der GDI-SH 2019 wird in jedem Fall wieder Platz für ein Netzwerk-Treffen bieten und man darf gespannt sein, wie sich die Ausbildungsstellensituation im Bereich der Geomatiker und der Vermessungstechniker entwickeln wird.

Vielen Dank an alle, die das Netzwerk-Treffen ermöglicht haben und aktiv für die Gestaltung im Rahmen des Tages der GDI-SH 2017 mitgewirkt haben.

Kontakt:

Landesamt für Vermessung und Geoinformation Schleswig-Holstein
Geschäftsstelle Lenkungsgremium GDI-SH
Mercatorstraße 1
24106 Kiel

TagDer.GDI-SH@LVermGeo.landsh.de